Forex Handel Fakten

393 0

Forex Handel Fakten

Es gibt viele Vorteile und Vorurteile beim Handel mit Währungen und Devisen, besser bekannt als Forex Handel. Der Forex Handel wurde im Jahre 1971 gegründet. Dieser Markt wuchs zunächst mit einer moderaten Geschwindigkeit in den 1970er Jahren, aber in den 1980er Jahren wuchs der Forex Handel mit anfangs $ 70 Milliarden pro Tag auf über $ 1,5 Billionen pro Tag. Es gibt viele große Spieler im Forex, gleichwohl er zugänglich ist für jeden einzelnen Händler. Das Handelsvolumen beträgt mind. $ 100.000. Durch Leverage genügen dem Trader aber nur $ 1.000, um in den Handel einzusteigen. Eine Hebelwirkung von 100:1. Kein anderer Markt bietet ein derart hohes Leverage.

Forex ist ein ausgesprochen liquider Markt. Trotz seiner Größe benötigt ein Trader nur ein paar Sekunden, um zu kaufen oder zu verkaufen, denn für den Forex Handel genügen wenige Mausklicks. Der Forex Handel kann auch mit automatischer Voreinstellung abgewickelt werden. So lässt sich Forex Handel 24 Stunden an 7 Tagen die Woche betreiben. Der offizielle Handel ist von Freitag nachmittag bis Sonntag abend geschlossen. Durch die Voreinstellung können jedoch eigene Handelszeiten festgelegt werden. Wenn Ihr Handel beispielsweise morgens um 3:00 Uhr platziert werden soll, müssen Sie sich nur auf Ihrem Konto anmelden und den Handel entsprechend einstellen. Sowohl als Freizeit- wie auch als Vollzeit-Trader können Sie die Stunden definieren, in denen Sie Handel betreiben. Der Forex-Handel ist frei von Provisionen. Es sind lediglich geringe Transaktionsgebühren fällig.



In allen anderen Märkten verlangen Makler eine Provision bei jedem Trade. Dies entfällt beim Forex, weil Währungen paarweise gehandelt werden. Durch den Kauf einer Währung und den Verkauf einer anderen Währung gleichzeitig ist eine Provision hinfällig. Ein Beispiel: ein Investor glaubt, dass der US-Dollar gegenüber dem Euro gewinnt. In diesem Fall kauft er US-Dollar und verkauft Euro.

Das Gewinn-Potenzial für dieses Geschäft ist gut, denn es gibt immer Bewegung zwischen den Währungen. Selbst eine kleine Veränderung kann zu erheblichen Gewinnen führen, da bei den Transaktionen in der Regel eine große Menge Geld geschoben wird.

Forex Handel für Einsteiger

Wenn Sie in den Forex Handel einsteigen wollen, sollten Sie zunächst Erfahrungen sammeln und auf einem Demo-Konto einige Trades machen. Studieren Sie den Markt, lernen Sie die wichtigsten Begriffe, üben Sie Ihr neues Handwerk, bis Sie ausreichend trainiert sind. Erst wenn Sie der Meinung sind, dass Ihr Handwerk goldenen Boden haben könnte, wechseln Sie vom Forex Demo-Konto auf das Echtgeld-Konto. Dann steht Ihrem unermesslichen Reichtum nichts mehr im Wege.

 

Total 2 Votes
0

Teilen sie uns ihre Meinung mit.

+ = Verify Human or Spambot ?

50
Readers Rating 5 2 votes

About The Author